Taking too long? Close loading screen.

Social Shopping Instagram: Ein wichtiger Marktplatz für Unternehmen in 2021

Geschrieben von:

zertifizierte Social Media Managerin & Mitgründerin bei #amazing

15. Oktober 2020

Fast über Nacht wandte sich Instagram dem E-Commerce zu – aber wie verändert es die Art und Weise, wie wir und auch unsere Kunden einkaufen?

Von vollständigem Einkauf-Feed bis hin zu einer ganzen Reihe von Tools, die Unternehmen helfen sollen, befindet sich Instagram zweifellos auf der Mission die App in ein optimiertes Online-Einkaufserlebnis für Social Shopping zu verwandeln.

Wie Instagram mit Social Shopping die Shopping-Erfahrungen für uns und unsere Kunden künftig verändert

#amazing, , Social Shopping

Instagram hat kürzlich den weltweiten Start von Instagram Shopping über IGTV angekündigt und angekündigt, dass das Shoppen auf Instagram Reels (Instagram’s Antwort auf die Video-App TikTok) noch in diesem Jahr getestet wird.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf könnten Nutzer bald in der Lage sein, Produkte direkt aus fast allen Teilen der App heraus anzusehen und zu kaufen: Feed-Posts, Stories, Live, IGTV und Reels.

Instagram hat außerdem mehrere Tools und Funktionen veröffentlicht, die kleinen Unternehmen helfen sollen, sich während COVID-19 über Wasser zu halten. Während die IRL (In-Real-Life)-Einkaufserlebnisse inmitten von Abriegelung und sozialer Distanzierung auf Eis gelegt wurden, entwickelten sich soziale Medien für Social Shopping schnell zu einer wertvollen Einnahmequelle für Einzelhändler, Marken und kleine Unternehmen weltweit.

Hier sind nur einige E-Commerce-Features, die Instagram in diesem Jahr veröffentlicht hat:

  • Instagram Shop (einschließlich eines neuen Shortcut-Buttons auf der Explore-Page)
  • Geschenkkarten- und Lieferservicesticker
  • Facebook Pay
  • Ausweitung von Instagram Shopping auf mehr kleine Unternehmen und Creators
  • Instagram Live-Shopping
  • IGTV-Shopping

Angesichts dieser schier grenzenlosen Möglichkeiten des E-Commerce ist es nicht verwunderlich, dass sich das Online-Einkaufsverhalten ändert.

Da wir uns der geschäftigsten Einkaufssaison des Jahres nähern, lasst uns einen Blick darauf werfen, wie Instagram das Einkaufsverhalten unserer Kunden verändert und wie Verkaufsstrategien danach ausgerichtet werden:

Wie Instagram das Shopping verändert #1:
Die Explore-Page – das Tor zur Viralität

Stell Dir vor, Du gehst in ein Geschäft, in dem alles was sich in den Regalen befindet, Deinem persönlichen Stil, Deiner Wunschliste und Deinen Preisvorstellungen entspricht – das könnte zu ernsthaften Ausgaben führen!

Und das ist es, worauf Instagram hinarbeitet.

Dank des bereits etablierten und superversierten Instagram-Algorithmus sind unsere Home-Feeds auf unsere Vorlieben und Abneigungen zugeschnitten – Inhalte, von denen der Algorithmus glaubt, dass sie uns am besten gefallen, werden ganz oben in unserem Home-Feed angezeigt.

Das neue Shopping-Ziel erlaubt es Nutzern ihre Lieblingsmarken zu durchsuchen, nach verschiedenen Kategorien wie Schönheit, Reisen u. v. m. zu filtern und die Looks zu kaufen, die sie lieben, wodurch das Finden von Inspirationen und das Einkaufen direkt in der Instagram-App viel effizienter wird. 

Social Shopping

Das neue Instagram Shop-Feed ist derzeit über einem weltweit eingeführten neuen Shortcut-Button auf der Explore-Page zu finden.

Wenn Du durch den Instagram Shop scrollst, wirst Du möglicherweise überrascht sein, wie viel Du in den Warenkorb legen möchtest. Und das ist kein Zufall.

Durch diesen neuen Feed hat Instagram einen Weg gefunden, Deinem bestehenden und neuen Kunden mehr von dem zu zeigen, was sie mit hoher Wahrscheinlichkeit kaufen werden – alles basierend auf dem bisherigen Engagement, den Beiträgen und Marken denen sie folgen und den Aktivitäten von Nutzern, die ihnen ähnlich sind.

Als Unternehmen kannst Du davon ausgehen, dass, wenn ein Nutzer im neuen Instagram Shop-Feed über Deinen einkaufbaren Beitrag stolpert, seine Kaufabsicht recht hoch ist. Das bietet Dir eine echte Gelegenheit, Deine Follower (alte und neue!) in Kunden umzuwandeln.

Instagram gibt den Shop langsam für verschiedene Märkte frei, also mach Dir keine Sorgen, wenn Du noch keinen Zugriff darauf hast. 

Wie Instagram das Shoppen verändert #2:
Die E-Commerce-Reise mit Social Shopping ist auf impulsiven Konsum ausgelegt

Als sich die Welt Anfang 2020 in einem Zustand der Abschottung befand, ist es keine Überraschung, dass das Online-Shopping einen starken Anstieg verzeichnete und die  Scroll-to-Shop-Einstellung der Nutzer unaufhaltsam weiter wächst, insbesondere bei Instagram, wo der Weg vom Browsen zum Shoppen einfacher denn je ist.

#amazing, , Social Shopping

Im Frühsommer startete Facebook seinen bisher größten Schritt in den E-Commerce-Bereich mit Facebook-Shops!

Lass Dich nicht vom Namen abschrecken (oder von Instagram Shop oben verwirren) – diese neue Funktion ermöglicht es kleinen Unternehmen, Online-Shops auf Facebook und Instagram aufzubauen, und sie werden sogar in der Lage sein, Produkte während Live-Übertragungen zu taggen!

Mit Zuckerbergs eigenen Worten: “Dies ist der größte Schritt, den wir bisher unternommen haben, um den Handel in unserer App-Familie zu ermöglichen”.

Auf den Facebook-Business-Seiten oder den Instagram-Profilen können Unternehmen einen Katalog mit Produkten und Dienstleistungen erstellen den Besucher durchstöbern, speichern, teilen und direkt shoppen können.

Instagram ist wohl beispiellos, wenn es darum geht, einkaufbare, inspirierende Inhalte bereitzustellen. Instagram bietet im Wesentlichen ein maßgeschneidertes Erlebnis für Nutzer, um zu kaufen, was sie wollen und wann sie es wollen.

Indem Instagram uns Unternehmen dabei unterstützt, unsere Produkte vor das richtige Publikum zu bringen, hat Instagram auch den Zeit- und Einsatzaufwand reduziert, der als Kunde erforderlich ist, um Geld auszugeben.

Außerdem geht dies über Mega-Marken hinaus. Instagram kündigte auch an, dass Shopping- und E-Commerce-Funktionen für kleinere Unternehmen und einer ganz neuen Kategorie von Nutzern, den Creators, eingeführt wird.

Laut Instagram kannst Du mit Instagram-Shopping Verkäufe tätigen, unabhängig davon, ob Du ein Kerzenunternehmen bist, das einen Ausflug in den E-Commerce unternimmt, ein Musiker, der Waren verkauft, oder ein Food-Blogger, der seine eigene Kochgeschirrlinie erweitert.

Wie Instagram das Shoppen verändert #3:
Influencer sind ein wichtiger Teil des Sales Funnel

Wenn wir bedenken, dass Instagram eine Welt ist, in der Einfluss die größte Rolle spielt, ist es leicht zu verstehen, wie Impulskäufe getätigt werden.

In der realen Welt erzählen wir unseren besten Freunden, Familienmitgliedern oder Kollegen von einem Produkt, das wir gekauft haben und das uns gefallen hat. Diese Art des Marketings (Word of Mouth Marketing) hat sich bereits etabliert und als erfolgreich erwiesen.

Wenn wir jedoch Mundpropaganda-Empfehlungen in die Influencer-Marketing-Welt von Instagram einbringen, haben wir ein viel leistungsfähigeres Tool, um eine Impulsentscheidung auszulösen.

Wenn Du also Deine Online-Verkäufe ankurbeln möchtest, dann solltest Du auf jedenfall Instagram in Betracht ziehen.

Wie Instagram das Shoppen verändert #4:
Könnte Tele-Shopping ein Comeback erleben?

Es lässt sich nicht leugnen, dass Instagram Live in den letzten Monaten eine kleine Wiedergeburt erlebt hat.

Tatsächlich hat Facebook einen 70%igen Anstieg der Live-Ansichten von Februar bis März gemeldet, da Creators und Marken während der sozialen Distanzierung neue Wege gefunden haben die Plattform für sich zu nutzen. Die, die bereits Zugriff auf Instagram Checkout haben, können Produkte in ihrem Facebook-Shop oder Katalog markieren, bevor sie live gehen. Die vorgestellten Produkte werden am Ende des Videos gezeigt, sodass Nutzer leicht darauf klicken können, um mehr zu erfahren und zu kaufen.

Diese eine kleine Änderung stellt eine ernsthafte Umstellung auf einen QVC-ähnlichen Teleshopping-Kanal dar. Zuschauer können sich live vom Moderator beraten lassen und Fragen stellen. Übrigens können Instagram Live-Streams jetzt auch auf dem Desktop angesehen werden, was das TV-Erlebnis noch einen Schritt näher bringt.

Vergesst auch bitte nicht den zusätzlichen Vorteil der einfachen Customer Journey zum Kauf. Das Shopping-Erlebnis im Stil eines Teleshopping-Kanals könnte die nächste große Sache sein.

Fazit

Während Instagram sich für eine E-Commerce-freundliche Zukunft rüstet, ist es jetzt an der Zeit, einige der verfügbaren neuen Tools und Funktionen zu testen.

Auch wir werden die Möglichkeit nicht auslassen und Social Shopping Optionen ausprobieren und testen. Teile uns gerne Deine Erfahrungen mit dem Umgang von neuen Features und Tools für das Social Shopping mit oder hast Du Fragen rund um dieses Thema? Dann freuen wir uns von Dir zu hören.

Wer ist "#amazing" ?

#amazing ist eine auf Webdesign spezialisierte Internetagentur aus Regenburg in Bayern. Wir verhelfen Unternehmer(innen) zu einem ausdrucksvollen Webauftritt.

Geschrieben von:

Katrin Ponnath
zertifizierte Social Media Managerin & Mitgründerin bei #amazing

Beitrags Infos:

15. Oktober 2020

mehr aus unserem Blog

Slider

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

0941 / 56 99 2742

info@hashtag-amazing.de

Im Gewerbepark C 25, 93059 Regensburg

Menü - Sitemap

  • Home
  • Über unsere Agentur
  • Webdesign
  • Zusatzleistungen
  • Workflow
  • Projektplaner
  • Blog
  • AGB
  • Datenschutzerklärung
  • Impressum
  • Kontakt

Aktuelles aus dem Blog

Agentur Partner

IONOS - Offizieller Partner             eRecht24.de - Offizieller Agentur Partner

Social-Media

Pin It on Pinterest